biologischemedizin.net
 

Was ist eine Nebennierenschwäche?

Die Nebennierenschwäche hat ein breites Spektrum an unspezifischen, häufig schwächenden Symptomen. Diese Krankheit beginnt oft langsam und heimtückisch. Die Häufigkeit dieser in vier Stadien ablaufenden Erkrankung ist so hoch, dass davon ausgegangen werden muss, dass in unseren westlichen Industrienationen bereits jeder zweite erwachsene Mensch von einer Nebennierenschwäche betroffen ist.

Was sind Nebennieren?

Die Nebennieren sitzen wie eine Kappe jeweils auf den Nieren und bilden lebenswichtige Hormone. In der äußeren Schicht, die auch Nebennierenrinde bezeichnet wird, werden Cortisol, Aldosteron, und DHEA produziert, während im Nebennierenmark Adrenalin und Noradrenalin produziert werden.

Zurrück zur Hauptseite: Nebennierenschwäche