biologischemedizin.net
 

Schilddrüsenhormone - Funktion und Bedeutung

In der Schilddrüse werden zwei lebenswichtige Hormone produziert:\ \     Trijodthyronin (Abkürzung: T3 - die “3” bedeutet, dass 3 Moleküle Jod gebunden sind)\     Thyroxin (Abkürzung: T4 - die “4” bedeutet, dass 4 Moleküle Jod gebunden sind)\ \ Die beiden Schilddrüsenhormone T3 und T4  sind gebunden und stehen dem Stoffwechsel deshalb nicht zur Verfügung. Sie müssen vom Körper erst noch in die freien aktiven Formen fT3 und fT4 umgewandelt werden. Beide Hormone sind vor allem zuständig für den Stoffwechsel und Grundumsatz des Körpers. Sie haben Einfluß auf

  • Eiweiß-, Fett- und Kohlehydratstoffwechsel
  • Gehirnfunktionen
  • Wachstum
  • Reifung
  • Kreislauf
  • Sauerstoffverbrauch
  • Wärmeregulation
  • Wasserhaushalt

Beim Erwachsenen bewirkt ein Mangel der Schilddrüsenhormone, daß sich der Stoffwechsel verlangsamt. Die Folge davon können sein:

  • Störungen des Herz-Kreislauf-Systems,
  • psychische Störungen
  • Störung der Wärmeregulierung,
  • Gewichtszunahme
  • verminderte Leistungsfähigkeit und vieles mehr.

Ist die Schilddrüse im Gleichgewicht, so ist damit auch der Regelkreis zwischen Gehirn (Hypothalamus), Hirnanhangdrüse und Schilddrüse im Gleichgewicht.

Weiter zu Schilddrüsenüberfunktionund Schilddrüsenunterfunktion